LECKER-LEXIKON Klassiker der Deutschen Küche

LECKER-LEXIKON / Eierschecke
Zurück

Eierschecke

Egal ob vom Blech oder in Tortenform, der dreischichtige Kuchen aus Sachsen bereichert jede Kaffeetafel. Darum ist Eierschecke zu Recht auch auch im Rest der Republik bekannt und begehrt.

Eierschecke: Rezept

Was ist Eierschecke?

Die Eierschecke ist ein Kuchen-Klassiker aus Sachsen. Typisch für die kalorienreiche Spezialität sind ihre drei Schichten. Als Basis dient je nach Rezept ein Boden aus Hefe-, Mürbe- oder Rührteig, gefolgt von einer festen Quark-Eier-Pudding-Füllung. Die Deckschicht des Backwerks, von dem schon Schriftsteller Erich Kästner schwärmte, bildet eine Masse aus Butter, Eigelb und Pudding. Sie ist durch schaumig geschlagenes Eiweiß besonders fluffig. Je nach Rezeptur und Geschmack enthält der Kuchen Obst, ist mit Puderzucker bestreut oder mit einer Schicht aus Schokolade oder Marmelade überzogen.

Woher kommt der Name Eierschecke?

Der Name der Kuchenspezialität geht auf ein Kleidungsstück aus dem 14. Jahrhundert zurück, das traditionell von Männern getragen wurde. Bei der sogenannten „Schecke” handelte es sich um einen mittellangen und in der Taille betonten Rock, der von den Herren mit einem Hüftgürtel kombiniert wurde. So war er oben eng und lief unter dem Gürtel zu den Seiten hin weit aus. Angelehnt an die dreiteilige Optik des mittelalterlichen Modestücks und die Tatsache, dass bei der Zubereitung des Kuchens zehn und mehr Eier benötigt werden, erhielt er den Namen Eierschecke.

Ein Stück Dresdner Eierschecke serviert zum Kaffee Dresdner Eierschecke mit Kaffee

Der Klassiker: die Dresdner Eierschecke

Die bekannteste Variante der ostdeutschen Kuchenspezialität stammt aus Dresden, wo sie traditionell zu einer Tasse Kaffee gereicht wird. Hier besteht die Eierschecke typischerweise aus einem Hefeteig, der mit Butter, Eiern, frischer Hefe, Mehl, Milch und Zucker angerührt wird. Für die zweite Schicht werden unter anderem Butter, Quark, kalter Pudding, Mehl und Zucker vermischt. Wer mag, arbeitet Rosinen in die Masse ein. Genießer lieben die oberste Schicht, die noch einmal aus viel Butter, reichlich Eiweiß, Pudding, Milch und Zucker.

Traditionell wird die Eierschecke als Blechkuchen gebacken und in rechteckige Stücke geschnitten. Sie schmeckt aber ebenso als runder Kuchen aus der Tortenform. Auf die Schecke darf, was schmeckt: Neben Mandeln, Streuseln und Zucker sind Glasuren aus Schokolade und Zitrone beliebt. Sie erhöhen jedoch die ohnehin schon beträchtliche Kalorienzahl noch einmal deutlich.

Gibt es weitere Varianten der Eierschecke?

Nach der Dresdner ist die Freiberger Eierschecke die bekannteste regionale Variante der Backspezialität. Sie verzichtet auf Quark, stattdessen werden mehr Eier, Zucker und Rosinen verarbeitet. Denn einer Legende nach brauchten die Freiberger im 13. Jahrhundert allen verfügbaren Quark, um diesen - mit Lehm vermischt - zum Bau ihrer Stadtmauern zu verwenden. Was an der Legende dran ist, ist ungeklärt. Sicher ist jedoch, dass die Freiberger Variante ebenso ein Genuss ist, wie andere Eierschecken.

Dresdner Eierschecke serviert auf einem Kuchenteller in der Draufsicht Dresdner Eierschecke mit Kaffee Draufsicht

Eierschecke: Rezept

Auch wenn dieser leckere Kuchenklassiker so wirkt, als wäre er sehr kompliziert zuzubereiten, ist es ganz einfach ihn zu backen, besonders wenn du an Stelle von einem Hefeteig einen Mürbeteig als Basis nutzt. Die größte Herausforderung besteht darin, dass die Eierschecke nicht zusammenfällt. Hier kommt es darauf an, dass der Ofen während des Backvorgangs nicht geöffnet wird. Am besten lässt du deine Eierschecke nach dem Backen noch eine Weile im ausgeschalteten Ofen ruhen.

Hier findest du ein traditionelles Rezept der Eierschecke nach Dresdner Art. Diese Eierschecke kommt ganz ohne Hefe aus, sie lässt sich aber auch mit einem klassischen Hefekuchenteig als Boden abwandeln. Die meisten Zutaten wie Eier, Milch und Quark hast du vielleicht sogar im Kühlschrank.

Arbeitszeit: 60 min
Kochzeit: 45 min
Schwierigkeitsgrad: normal

Zutaten:

Ein Stück Dresdner Eierschecke serviert zum Kaffee
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 275 g Zucker
  • 50 g Butter für den Teig
  • 7 Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 125 g zerlassene Butter für die Eierscheckenmasse
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Zuerst den Vanillepudding nach Packungsanleitung mit 500 ml Milch zubereiten und zum Abkühlen zur Seite stellen.

  2. 50 g Butter mit 50 g Zucker mit der Küchenmaschine oder mit einem Handmixer schaumig rühren. Danach 2 Eier hinzugeben und unterrühren, bis alles gut vermengt ist.

  3. Das Mehl sieben, gut mit dem Backpulver vermengen und verrühren, bis ein gleichmäßiger Mürbeteig entsteht. Diesen in eine gut gefettete Springform von 28 cm Durchmesser geben und bei ca. 160 Grad 10 Minuten vorbacken, bis der Boden goldbraun ist.

  4. Den Quark, 2 Eier und 150 g Zucker gut vermengen und auf den erkalteten Boden streichen.

  5. 3 Eier trennen, davon die Eigelbe mit der zerlassenen Butter und dem Pudding gründlich verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter diese Masse heben. Danach auf die Quarkmasse geben.

  6. Da die Eierschecke leicht zusammenfällt, ist es ratsam sie bei Umluft auf 180 Grad ca. 45 Minuten zu backen. Ist nur Ober-/Unterhitze verfügbar, ist es sinnvoll sie nach dem Backen noch mindestens 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen zu lassen. Das verringert die Gefahr, dass die Eierschecke zusammenfällt.

  7. Ist der Kuchen abgekühlt, noch etwas Zucker darauf streuen – fertig ist die original Dresdner Eierschecke!

Nährwertangaben:
Eierschecke

Die Eierschecke ist ein richtig leckerer Genusskuchen, der wunderbar zum gemütlichen Sonntagskaffee mit der Familie passt. Sonntags werden zwar eigentlich keine Kalorien gezählt, aber in der persönlichen Bilanz schlagen 100 Gramm Eierschecke mit 160 kcal zu Buche. Pro Stück bedeutet das ca. 250-270 kcal.

Wie viele Kalorien hat
Eierschecke?

  Nährwerte für 100 g Nährwerte für eine
Portion (165 g)
Brennwert 550 kJ 906 kJ
Kalorien 160 kcal 264 kcal
Protein 7 g 11,5 g
Kohlenhydrate 22,2 g 36,7 g
-davon Zucker 0 g 0 g
Fett 4,7 g 7,7 g
-davon gesättigte Fettsäuren 1,5 g 2,5 g
Salz 83 mg 136,5 mg

Die hier angegebenen Nährwertangaben für Eierschecke sind als Durchschnittswerte zu verstehen. (Quelle: myfitnesspal.com/de/)

Hunger bekommen? Dann bestelle jetzt!