Salamipizza-Preisindex zeigt: Soli-Zuschlag Ost ist überholt

Berlin, 15.01.2014. Ökonomen geben sich große Mühe, mit komplexen Preisindizes Aussagen über die Kosten für unsere Lebenshaltung zu treffen. Dass es auch einfacher geht, beweist der nun veröffentlichte Salamipizza-Preisindex von Lieferheld, der eindrucksvoll belegt, wie hoch die Preisunterschiede in den verschiedenen Regionen Deutschlands wirklich sind. Und nebenbei die Frage aufwirft: ist der Soli eigentlich noch zeitgemäß?

Preisindizes gibt es in Hülle und Fülle. Auf den überfälligen Index für Salamipizza-Preise mussten wir lange warten. Nun ist er da, und er zeigt Überraschendes: die Preise im reichen Süden sind etwa doppelt so hoch wie im ärmeren Westen, während der Osten im Mittelfeld liegt.

Beispiel: Bestellt man die kleine Salamipizza (24 cm) bei „Bella Italia“ in Essen, so kostet diese schlappe 3,50€. Eine kleine Salamipizza beim vergleichbaren Stuttgarter „Bella Pizzaservice“ dagegen kostet mit 7,20€ mehr als das Doppelte. Die großen Salamipizza-Varianten kosten in diesen beiden Restaurants 5,50€ bzw. 9€.

Die Erkenntnisse über regionale Preisunterschiede sind deswegen so interessant, weil der Pizza-Index das Preisniveau vieler Verbrauchsgüter und Lebensmittel widerspiegelt. Ein Blick auf die Regionen zeigt, dass das Pizza-Preisniveau im Osten deutlich über den in Nordrhein-Westfalen liegt. Interpretiert man dies wie gewohnt als Zeichen für Wohlstand und Kaufkraft, wirft dies konsequenterweise die Frage auf, ob der Solidaritätszuschlag nicht in den Ruhrpott gehen sollte…

Hugo Suidman, Marketing-Chef von Lieferheld: „Wir verfügen über Millionen Daten von Essens- Bestellungen in Deutschland. Wenn die Politik dadurch neue Erkenntnisse über den Sinn des Solidaritätszuschlags gewinnt, dann hätten die Essensfreuden unserer Kunden sogar einen gesamtgesellschaftlichen Nutzen. Wir sind gespannt.“


PDF Download

Bild Download


Über Lieferheld

Über die Bestellplattform lieferheld.de können Kunden online/mobil Essen ordern. Besondere Kennzeichen der Plattform sind ein breites Angebot, TÜV-zertifizierte Qualitätsstandards, Zugriff auf zahlreiche Restaurant-Bewertungen und bargeldlose Zahlungsoptionen. Die Lieferheld GmbH ist eine 100 prozentige Tochter der global agierenden Delivery Hero Holding GmbH, die weltweit rund 650 Mitarbeiter in 14 Ländern beschäftigt, davon ca. 300 in ihrer Berliner Zentrale. Investoren des Unternehmens sind aktuell Kite Ventures, Team Europe, ru-Net, Tengelmann Ventures, Holtzbrinck Ventures, Point Nine Capital, Kreos Capital und Phenomen Venture.

 

Pressekontakt
Bodo v. Braunmühl
Pressesprecher

Delivery Hero Holding GmbH
Mohrenstraße 60, 10117 Berlin
Email: bodo.braunmuehl@deliveryhero.com

Telefon: 030- 544 45 9090
Homepage: www.lieferheld.de

Facebook    Google+    Twitter   Xing   LinkedIn

 


Comments are closed.

Back to Top ↑
    • Finde dein Restaurant
      in deiner Nähe!
  • Werde Teil der Community

  • Über den Lieferheld-Blog

    Lieferheld ist eine der führenden Online-Plattformen für Essensbestellungen in Deutschland.

    Auf dem Lieferheld-Blog findest du immer die neusten Trends zum Thema Food sowie kulinarische Expeditionen in ferne Länder. Auch warten hier spannende Aktionen, Lieferheld-Kampagnen und Behind-the-Scenes-Artikel zu Food-Events auf dich.

  • Newsletter

    Newsletter