Aus für recycelte Lebensmittelverpackungen? – Lieferheld stellt vorsorglich Produktion von Pizzakartons um

Berlin, 23.03.2013

Nach wie vor gibt es keine Klarheit über den Einsatz von RecyclingMaterial in Lebensmittelverpackungen. Die Online Essens-Bestellplattform Lieferheld positioniert sich als eines der ersten deutschen Unternehmen und stellt ab sofort die Produktion seiner Pizzakartons um. „Unsere Pizzakartons sind bereits hochwertig, aber solange es die Diskussion um sekundärfaserhaltige Lebensmittelverpackungen gibt, wollen wir eine klare Entscheidung treffen und vorsichtshalber auf hochpreisiges Premium gehen. Unsere Restaurants sind preissensibel, aber letzten Endes entscheidet das Wohl der Kunden“, so Doreen Huber, COO bei Lieferheld.

Recyclingware wird fast überall verarbeitet. Allerdings besteht derzeit Unsicherheit bei Restaurants, Lieferdiensten und Online Essens-Bestellplattformen über die in der Bedarfsgegenstände Verordnung geregelten Grenzwerte von in das Lebensmittel migrierenden Fremdstoffen durch zu heißes fettiges Essen. Werden durch die beliebte Feierabendpizza die festgelegten Grenzwerte überschritten? Seit Monaten versucht der Dipl. Ing. Torsten Glatz, Geschäftsführer von impress media und Produzent der Lieferheld-Kartons, eine klare eindeutige Meinung von Experten zu erhalten. „Da im Moment noch nicht eindeutig einschätzbar ist, welche Stoffe aus dem Recyclingmaterial ins Lebensmittel migrieren, empfehlen wir die ausschließliche Verwendung von Frischfaser“, so Glatz.

Lieferheld hat sich daher entschieden, die Produktion seiner Pizzakartons auf Verpackungen umzustellen, die in allen drei Schichten sichtbar weiß und nicht recycelt sind. Hintergrund: Die in Frage stehende mittlere Welle ist in recycelter Form fast immer dunkel. Ist sie weiß, kann selbst der Laie sehen, dass er einen Karton in den Händen hält, der zu 100% aus Primärfasermaterialien besteht.


PDF Download


Über Lieferheld
Lieferheld ist eine Bestellplattform, über die online und per App (iPhone, Android, Windows Phone) Essen bestellt werden kann. Kundenbewertungen der Restaurants stellen Transparenz her und bieten Hilfe bei der Wahl des Anbieters. Lieferheld wurde 2010 gegründet. Das Unternehmen ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der Delivery Hero Holding GmbH mit der Zentrale in Berlin. Weltweit sind mehr als 34.000 Restaurants in 12 Ländern verfügbar.

Pressekontakt
Dr. Susanne Mildner
Pressesprecherin
Leiterin Unternehmens-, Wirtschafts- und Finanzkommunikation

Delivery Hero Holding GmbH
Mohrenstraße 60, 10117 Berlin
Email: Susanne.mildner@deliveryhero.com

 

Hunger? Finde Lieferservices in deiner Nähe